Die sanfte Art zu Biegen

Schwenkbiegen bei KUIPERS

Schroeder MAK4 Evo UD
Schroeder MAK4 Evo UD

Beim Biegen von Loch- bzw. Tränenblechen sowie kurzen Schenkeln ist das Schwenkbiegeverfahren die richtige Wahl.

Schwenkbiegen ist prädestiniert zum Biegen von empfindlichen Blechen oder farbbeschichtetem Material. Die Biegewange dreht um ihren Drehpunkt nach oben und rollt am geklemmten Material ab. Da es nahezu keine Relativbewegung zwischen Werkzeug und Blechoberfläche gibt, werden Biegeabdrücke minimiert.

Beim Biegen flächiger Bauteile ist das Schwenkbiegen besonders geeignet, da das Bauteil während des Biegeprozesses auf dem Tisch ruht. Eine Winkelveränderung durch ungleichmäßiges Zurückführen des Bleches durch den Bediener, z.B. beim Freibiegen, ist nicht möglich.

Auch bei Step-Kantungen zeigen sich die Vorteile des Verfahrens. Die einzelnen Steps sind mit bloßem Auge kaum erkennbar.

Das Beste zum Schluss:
Eine Besonderheit der Schröder MAK4 Evo UD ist die Fähigkeit, nach oben und nach unten zu biegen - und das in einer Aufspannung! Das Drehen des Bleches entfällt, was insbesondere bei empfindlichem Material die Kratzergefahr drastisch reduziert.

Schwenkbiegen ist die sanfte Art zu Biegen.

Technische Daten SCHROEDER MAK4 Evo UD

  • Bearbeitungslänge: 4000 mm
  • Maximale Blechstärke (Baustahl): 5 mm
  • Hub Oberwange: 850 mm
  • Maximaler Biegewinkel: 150°
Blechbearbeitung komplett
Laserschneiden
Stanzen
Kombi-Technik
Abkanten
Abkanten (Roboter)
Abkanten kleiner Losgrössen
Schwenkbiegen
Schweissen
Schweissen (Roboter)
Entgraten, Schleifen
Rundwalzen
Walzrichten
Zerspanung
Weiterbearbeitung
Baugruppenmontage
Kontakt
Kontaktdaten
 
Drucken   Seitenanfang
© 2018 Kuipers, 22.02.2018   AGB | AEB